eCommerce | E-Commerce

Was ist eCommerce?

Electronic Commerce (elektronischer Handel) ist ein Sammelbegriff für das Anbahnen, Abschließen und Abwickeln von Geschäften über das Internet. Für die Anbieter und die Nachfrager eröffnen sich durch diese Art des digitalen Handels eine Vielzahl unterschiedlicher Möglichkeiten der Information, Kommunikation und Transaktion. Sei es bei der Kundenakquise, bei der Geschäftsabwicklung oder bei der Kundenbindung.

eCommerce (oder auch E-Commerce) als Begriff umfasst alles was geschäftsdienend über das Internet gesendet wird. Eine simple E-Mail-Anfrage zu den Öffnungszeiten zählt genauso zum eCommerce wie die Bestellung eines Artikels in einem Online-Shop.

Die Arten von eCommerce

Welche Geschäftsmodelle sich dabei konkret anbieten, hängt vor allem von der Güterart und von der Netzaffinität der Ziel- bzw. Kundengruppen ab.

  • Business to Business-Commerce (B2B)
    z.B. Online-Rohstoffeinkauf und Bestellungen.
  • Business to Consumer-Commerce (B2C)
    z.B. Online-Buchbestellung, digitale Broschüren.
  • Business to Administration-Commerce (B2A)
    z.B. Online-Steuerabwicklungen.
  • Consumer to Consumer-Commerce (C2C)
    z.B. Kleinanzeigen im Internet, Onlineauktionen.
  • Administration to Consumer-Commerce (A2C)
    z.B. Online-Steuererklärung.
  • Administration to Administration-Commerce (A2A)
    z.B. Online-Personalabrechnungen, digitale Transaktionen.
  • Business to Employee-Commerce (B2E)
    z.B. Reisekosten- und Diätenabrechnung.

Vor- und Nachteile einer eCommerce-Lösung

Eine eCommerce-Lösung bietet dem Anbieter als auch dem Nachfragenden eine Vielzahl an Vorteilen, aber auch ein paar Nachteile:

Vorteile für den Anbieter   Nachteile für den Anbieter
  • 24 Stunden und 7 Tage Verfügbarkeit
  • Zusätzlicher Absatzkanal
  • Weltweite Erreichbarkeit
  • Schnelle Aktualisierung
  • Erstellung von Kundenprofilen
  • Chancengleichheit auch für kleinere Unternehmungen
  • Zeit- und Kosteneinsparungen möglich (bei weitgehender Automatisierung)
  • Wegfall des Standortnachteils
 
  • Hohe Vorlaufkosten
  • Marktanteile können leichter verloren gehen
  • Anonyme, unbekannte (Erst-) Kunden
Vorteile für den Nachfragenden   Nachteile für den Nachfragenden
  • Zeit- und Kostenersparnis
  • Stressfrei bzw. gemütlich
  • Unabhängig von den normalen Öffnungszeiten
  • Direkte Preisvergleiche möglich
  • Zusätzliches internationales Einkaufen möglich
  • Anonymes Schnuppern und Vergleichen
  • Zusätzlicher Informationskanal
 
  • Verzicht auf das soziale Einkaufserlebnis
  • Mögliche Datenschutzmissachtung des Betreibers
  • Artikel können nicht angefasst, angesehen bzw. auch ausprobiert werden.
  • Lieferzeiten - eingeschränkte Verfügbarkeit

Erfolgsfaktoren im eCommerce

Die Praxis zeigt, dass im eCommerce alte und neue Erfolgsfaktoren zu beachten sind. Dazu zählen unter anderem die Verknüpfung von klassischen und netzbasierten Geschäftsfeldern und die Kombination von Offline- und Online-Aktivitäten. Einen wichtigen Punkt bildet auch die richtige Mischung aus Push- und Pull-Maßnahmen im Online-Marketing.

Durch die sich bietenden Möglichkeiten der neuen Techniken, ergeben sich durchaus neue Chancen in der Erhöhung der Marktanteile und des Umsatzes. Durch die Implementierung einer Online-Shoplösung und durch ein professionelles E-Marketing lässt sich auch ein neuer Vertriebskanal aufbauen.

eCommerce-Lösung im Überblick

Online-Marketingkonzept

  • Zielplanung
  • Strategie
  • Produktpolitik
  • Kommunikationspolitik
  • Preispolitik
  • Distribution

Technische Umsetzung

  • Datenbank / Warenwirtschaft
  • Online-Shop
  • CMS
  • Verschlüsselungstechnik
  • Bezahlsysteme

Visuelle Umsetzung

  • Farbdesign / Farbgestaltung
  • Layout
  • Struktur
  • Content

Vertrauenselemente auf Websites

Das wesentlichste Elemente im eCommerce, das zu allzu oft vernachlässigt wird, ist Vertrauen!

Wenn Sie über ihren Web-Auftritt etwas verkaufen wollen, stehen Sie vor dem Problem, dass Sie in einer sehr anonymen Situation etwas verkaufen wollen. Dazu müssen Sie aber erst das Vertrauen Ihrer Kunden gewinnen.

Vertrauensbildende Maßnahmen auf Online-Shops

Vertrauenstransfer

  • Bezahlsysteme
  • Verbraucherschutzinformationen
  • Umtauschgarantien
  • Gütesiegel
  • Unternehmensvorstellung

Professionalität

  • Technische Performance des Shops (Ladezeiten)
  • Kompatibilität (Mac, Unix, Windows; Unterstützung aller Browser)
  • Grafische Gestaltung
  • Lieferzeiten
  • Kostentreue
  • Erreichbarkeit
  • Aktualität
  • Anpassbarkeit (SOAP oder XML-RPC)

Kompetenz

  • Product-Adviser
  • Hotline
  • FAQ / Fragen & Antworten
  • Online-Service

Datensicherheit

  • Verschlüsselungstechnik
  • Datenschutzrichtlinien
  • Sichere Programmierung



Über diese Website

x-over.com ist das Portfolio von Thomas Zettelmayr. Seit 1992 arbeite ich als Freelancer und Consultant in der IT.

Projekt-Portfolio

In meinem Portfolio finden Sie, organisiert nach Kategorien, die Projekte an denen ich mitgearbeitet, bzw. die ich realisiert habe.


Die Aufzählungen sind aufgrund von Geheimhaltungserklärungen (NDAs) leider nicht vollständig, aber ich hoffe Sie geben einen guten Überblick.

Eigene Projekte

Artikel